Warum tragen?

Home  >>  Warum tragen?

In Mamas Bauch noch „All Inclusive“!

Es genießt das volle Umsorgungspaket kann man sagen: Hunger kennt es nicht, noch ist ihm kalt oder fühlt es sich allein. Es hört ununterbrochen die vertrauten Geräusche und Stimmen und fühlt sich rundum wohl und geborgen. Auch die werdenden Mamas genießen diese besondere Zeit und bewundern, was da wundervolles in ihnen heranwächst. Sobald jedoch das Baby auf die Welt kommt, ändert sich alles.

Viele Neugeborene tun sich mächtig schwer und schreien viel, schlafen schlecht und haben ein sehr intensives Bedürfnis nach Nähe, Wärme und Geborgenheit.

Ob auf dem Arm oder im Tuch o. ä. ist den Babys erst einmal ziemlich egal, nur ganz nah bei Mama oder Papa wollen sie sein. Die vertrauen Bewegungen spüren und die Sicherheit, nicht alleine zu sein. Oft verzweifeln die Eltern jedoch schnell, da ihnen die Arme oder der Rücken schmerzen oder die Kleinen beim Ablegen bereits wieder aufwachen und das ganze Spiel von vorne losgeht.

Das Tragen in Tragetüchern bzw. Tragehilfen…

…schafft Abhilfe für beide Seiten, Eltern und Kind. Getragene Babys sind im Allgemeinen deutlich entspannter und ruhiger, haben weniger Koliken und schlafen fester und länger. Zudem wird ihre motorische und sinnliche Entwicklung gefördert, die Bindung verstärkt und sie sind insgesamt zufriedener und ausgeglichener. Obendrein arbeitet das Baby während des Tragens mit, wodurch lebenswichtige Funktionen wie die Atmung, Verdauung und Kreislauf angeregt werden. Durch das befriedigte Bedürfnis nach Körperkontakt resultiert ein gefestigtes Urvertrauen, welches schließlich zu einer gesunden Persönlichkeitsentwicklung beiträgt.

Auch die Eltern profitieren vom Tragen ungemein. Abgesehen vom Kuschelfaktor, der für mich schon Grund genug ist für das Tragen, hat man beide Hände frei, ist flexibler und mobiler und hat somit deutlich mehr Handlungsspielraum. Durch die Nähe zum Kind ist man selber deutlich ruhiger und entspannter und kann schneller auf die Bedürfnisse des Kindes eingehen. Darüber hinaus macht Tragen Spaß, ist chic und hält die Rücken- und Beckenbodenmuskulatur fit, vorausgesetzt aber es wird ergonomisch richtig angewandt.